Neues und frisches Design für die WebApp

Das bisherige Design der WebApp orientierte sich am vorhandenen Design der mobilen Versionen von MoneyControl. Auch wenn dieses immer noch sehr funktional ist, ist es doch etwas in die Jahre gekommen. Entsprechend erreichen unseren Support immer wieder Wünsche nach einem neue, frischeren Design.

Diesem Wunsch sind wir natürlich gerne nachgekommen, und haben das Design der WebApp komplett überarbeitet. Die Seite zeigt sich nun in einem ganz neuen Gewand.

Funktional und einfach

Eine Haushaltsbuch App muss sich einfach bedienen lassen. Sonst verliert man schnell die Lust und damit den Überblick über die eigenen Finanzen.

Dies ist der Kernsatz der Beschreibung des MoneyControl Haushaltsbuches. Entsprechend war uns besonders wichtig, dass im neuen Design alle Funktionen an ihren bekannten Plätzen erhalten bleiben, und sich genauso einfach und mühelos bedienen lassen wie bisher. Gleichzeitig verbessert das neue Design vorhandene Funktionen und stellt diese übersichtlicher und klarer dar.

Das Diagramm wurde in der Übersicht z.B. größer platziert, um gemeinsam mit der Zusammenfassung der aktuellen Ausgaben, einen noch besseren Überblick zu bieten. Hinzu kommen natürlich zahllose kleine Verbesserungen im Detail.

Natürlich ist ein neues Design auch immer eine Frage des Geschmacks. Ihnen gefällt etwas nicht, oder Sie haben eine Idee, wie man etwas noch besser machen könnte? Kein Problem! Wir freuen uns selbstverständlich über jedes Feedback und alle Vorschläge!

Um die Umstellung so einfach wie möglich zu gestalten, wird unter https://classic.primoco.me zudem das alte Design noch eine Weile erreichbar sein.

Neues Design der mobilen Apps

Die MoneyControl WebApp und die zugehörigen mobilen Haushaltsbuch Apps, sind ein starkes Team und gehören zusammen. Daher werden wir das neue Design der WebApp natürlich nach und nach auch auf die mobilen Versionen von MoneyControl übertragen.

Neues Funktionen

Im neuen Design finden sich zusätzlich auch einige neue Funktionen:

Dies ist zum Einen die Funktion für die „Persönlichen Berichte“. In Ergänzung zu den bereits seit langem enthaltenen, verschiedenen PDF-Berichten, lassen sich mit den Persönlichen Berichten ganz individuelle Auswertungen und Bilanzen erstellen. Eine genaue Beschreibung der neuen Berichte und der Geschichte dahinter, finden sich in einem Artikel.

Zum Anderen wurde der vorhandene Menüpunkt „Konten“ durch „Konten und Kontrolle“ ersetzt. Neben der Seite zur Auflistung der Kontostände, finden sich dort nun auch eine neue Seite zur Verwaltung von Sparzielen. Diese Funktion wird aktuell noch getestet, wird aber schon bald verfügbar sein.

An selber Stelle werden wir anschließend zusätzlich eine Budget-Funktion integrieren, mit der sich ganz individuelle Grenzen und Limits festlegen und überwachen lassen.

Sobald diese Funktionen verfügbar sind, werden wir auch über diese in eigenen Artikeln ausführlich berichten.

6 thoughts on “Neues und frisches Design für die WebApp”

  1. Hallo Support,

    das neue Design sieht gut aus, aber es funktioniert (noch) nicht mit dem Firefox Browser in Bezug auf die Darstellung. Internet Explorer schaut gut aus, nur der ist nicht unbedingt ein Standard. Wann wird das Problem behoben?

    1. Hallo,

      allgemeine Probleme beim der Nutzung mit Firefox sind bislang nicht bekannt. Wir nutzen die Seite selbst mit diesem Browser und konnten keine Fehler feststellen. Auf welche Probleme genau sind Sie gestoßen? ES ist immer möglich, dass der Browser das Design nicht korrekt aktualisiert, also z.B. den neuen Aufbau der Seite korrekt lädt, aber die Design-Dateien aus dem Zwischenspeicher (Cache) nutzt statt diese ebenfalls neu zu laden. In diesem Fall kommt es zu einer falschen Darstellung.

      Laden Sie die Seite im Browser einfach noch einmal explizit neu, bzw. leeren Sie den Zwischenspeicher des Browsers. Dieser sollte dann die Seite komplett neu laden und korrekt anzeigen.

      Bei weiteren Fragen hilft unserer Support gerne unter weiter.

  2. Das neue Design sieht richtig gut aus. Das Favicon ist aber noch nicht angepasst, sondern weiterhin in den grauen Farben.

    Ich persönlich nutze ja nur noch die WebApp, am Mac oder iPad. Reicht mir persönlich völlig aus. 🙂

    Und ich freue mich auf die Budgets, damit mir das Haushaltsbuch nicht mehr sagt, dass ich diesen Monat noch 8,000€ ausgeben kann. Was ich auf dem Konto spare ist nämlich nicht gleich mein monatliches Budget. 😉

    1. Vielen Dank für das Lob, das freut uns sehr! Wenn es gefällt auch gerne bei Facebook, Twitter und Co weiter sagen. Das hilft uns sehr 🙂

      Tipp: Um gesparte Beträge aus dem Budget herauszuhalten, muss nicht auf die Budget-Funktion gewartet werden. Wenn man für diese Beträge ein Sparkonto verwendet, klappt das auch jetzt schon. Die App unterscheidet Zahlungskonten und Sparkonten. Der Unterschied liegt gerade darin, dass das Geld auf Sparkonten gespart und nicht ausgegeben werden soll. Entsprechend werden diese Gelder nicht ins Budget eingerechnet. Hat man also 1000 EUR auf einem Zahlungskonto (oder ohne Konto) und 8000 EUR auf einem Sparkonto, ist das Budget bei 1000 EUR und nicht etwas bei 9000 EUR.

        1. Nur um Missverständnisse zu vermeiden: Mit „Konten“ meinen wir keine echten Konten bei der Bank oder Nutzerkonten der WebApp, sondern die Konten die man in der App anlegen und verwalten kann. Also z.B. „Bargeld“, „Girokonto“ oder eben auch „Sparkonto“. Also nichts was Geld kosten würde 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.