Dieses Thema enthält 5 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Kevin vor 1 Monat, 4 Wochen.

Wie nutzt ihr die Kontofunktion?

  • Avatar

    Wollte mal in die Runde fragen wie ihr so die Kontofunktion nutzt. Ich habe zwar verschiedene Konten in der App eingerichtet (Bargeld, Girokonto, Kreditkarte) und gebe auch bei neuen Buchungen an über welches Konto diese bezahlt wurden, trotzdem verwende ich die Kontostände eigentlich nicht wirklich.

    Ich gleiche also nur grob ab, ob der Kontostand z.B. vom „Girokonto“ in der App mit dem tatsächlichen Kontostand vom echten Girokonto übereinstimmt. Weiß nicht, ob das so gedacht ist, oder ob ich etwas falsch mache.

    Antwort
    Primoco

    Hallo,

    da sind wir auch gespannt auf die Antworten der Nutzer!

    Zu der Frage „…mache ich etwas falsch?“ können wir aber schon eine klare Antwort geben: Nein!

    Bei MoneyControl gibt es kein Richtig und kein Falsch. MoneyControl ist ein Werkzeug um sein persönliches Haushaltsbuch zu führen. Ob man dabei die Kontofunktion nutzen will bleibt jedem selbst überlassen. Möchte man sich möglichst nahe an den echten Konten orientieren ist es natürlich von Vorteil die Geldflüsse so exakt wie möglich zu kontrollieren. Möchte man nur festhalten wie viel Geld man wofür ausgegeben hat, und nicht wie man bezahlt hat, dann braucht man die Kontofunktion gar nicht.

    Bei MoneyControl gibt es nur einen der entscheidet, ob man sich Haushaltsbuch „richtig“ führt: Den Nutzer 🙂

    Antwort
    Avatar

    Also ich versuche schon die realen Kontostände so genau wie möglich in der App nachzubilden. Klar, wenn man per Kartezahlt oder überweist trage ich es heute in die App ein, auf dem echten Konto wird es aber erst einen oder zwei Tage später sichtbar. Mir geht es aber auch nicht darum, dass App-Konten und Bank-Konten jederzeit genau denselben Kontostand haben, sondern dass ich einmal im Monat mein Buchführung im Haushaltsbuch mit der Realität abgleichen kann. Das hat nichts damit zu tun, dass ich den Zahlen im Haushaltsbuch nicht traue weil das falsch rechnen würde oder so. Aber es kann ja immer mal sein, dass man einen Eintrag vergessen hat.

    Antwort
    Avatar

    Hallo!

    Ich nutze die Kontofunktion als abbilden meiner Realkonten. Da ich noch immer verschiedene Konten bei verschiedenen Banken habe, die unter Umständen nicht in einem gemeinsamen Portal eingebunden werden können, gibt mir Money Control hier eine entsprechende Übersicht.

    Da ich sämtliche Ausgaben in der App eintrage, stimmen die Kontostände überein – dennoch mache ich wie Mr 1x im Monat einen Abgleich, um evtl. vergessene Ausgaben zu identifizieren.

    Ich habe mir Money Control zugelegt, um möglichst genaue Aussagen zu meinem Konsumverhalten, bzw. meinen Ausgaben machen zu können. Daher bilde ich sämtliche Ausgaben tatsächlich ab und nehme mir am Jahresende einmal Zeit um mit den persönlichen Berichten in der WebApp Aus- und Einnahmen genau aufzuschlüsseln. Daraus kann ich dann gute Vorsätze fürs neue Jahr ableiten 😉

    Antwort
    Avatar

    Hallo,

    ich nutze bilde bei der Kontenfunktion nur indirekt das Reale Konto ab.
    Die App bietet in der Kontenübersicht die Zahlungskonten und unten die Sparkonten.
    Ich nutze diese Funktion wie folgt:

    Unter der Rubrik Zahlungskonten führe ich 9 Konten:

    100 – Gehaltskonto (hier werden autom. meine Einnahmen verbucht und auf folgende Konten verteilt.
    200 – Allgemeine Rückstellungen
    210 – Freizeitkonto
    300 – Rechnungskonto
    400 – Mobilität (Werkstatt u. Unterhaltung)
    410 – Steuer / Versicherung / Finanzierung
    420 – Bewirtschaftung (Kraftstoff)
    500 – Immobilien
    520 – Haushaltskonto

    Die Aufsummierung dieser – ich nenne sie mal Sachkonten – ergibt den tatsächlichen Kontostand des Girokontos.
    Für mich persönlich eine gute Möglichkeit per Sachkonto gute Puffer aufzubauen, da ich hier auch pauschal (monatlich variabel) Budgets einbuche, welche natürlich nicht immer komplett ausgeschöpft werden.

    Gleiche vorhergehensweise bei dem Sparkonto.

    Bin damit ganz zufrieden.

    Antwort
    Avatar

    Hallo,
    ich bilde ebenfalls meine echten Konten und alle Buchungen darin ab. Das betrifft Girokonten, aber auch Depots bei verschiedenen Banken und andere Investmentmöglichkeiten. Somit habe ich zentral an einer Stelle alle Kontostände verfüg- und einsehbar. Und vor allem bin ich in der Lage regelmäßig Reports über meine Ausgaben und Einnahmen zu erstellen. In Kombination mit der Bericht-Funktion der WebApp bietet mir das einen echten Mehrwert.

    Für das Aufbauen von Puffern, wie bei Marvin, nutze ich die Sparfunktion mit verschiedenen Konten.

    Antwort
Antwort auf: Wie nutzt ihr die Kontofunktion?
Deine Information:




<a href="" title="" rel="" target=""> <blockquote cite=""> <code> <pre> <em> <strong> <del datetime=""> <ul> <ol start=""> <li> <img src="" border="" alt="" height="" width="">

Antwort