Alles auf Anfang zum neuen Jahr

Neues Jahr, neuer Start mit MoneyControl. Viele User möchten das Ende von 2018 dafür nutzen, die App auf die kommenden zwölf Monate vorzubereiten. Die einen haben das Haushaltsbuch schleifen lassen und wollten einen frischen Start, die anderen möchten Daten aus anderen Quellen importieren und wieder andere wollen nur einzelne Konten auf null setzen. Wir verraten euch, wie ihr das alles anstellen könnt:

Dateien importieren für den kompletten Überblick

Seit mehreren Monaten können wir euch einen Datenimport im Rahmen der MoneyControl WebApp anbieten. Ihr könnt im Rahmen der Importfunktion jede CSV-Datei hochladen, die ihr für eure umfassende Finanzplanung benötigt. Und so funktioniert es:

CSV-Datei anlegen. Hier gebt ihr an, in welcher Reihenfolge die für MoneyControl relevanten Daten (Datum, Betrag, Kategorie, etc.) in der späteren CSV-Datei vorkommen.

  1. Upload der CSV Datei. Hierfür zieht ihr die Datei einfach per Drag’n Drop in das Upload-Feld auf der Importseite oder wählt diese aus einem Dateidialog aus.
  2. Prüfung auf Fehler. Die WebApp überprüft zunächst alle Zeilen eurer Datei auf generelle Fehler. Findet sich etwa an der Stelle an der das Buchungsdatum stehen sollte der Text „Sommerurlaub“ kann daraus kein Datum gebildet werden. Solche Fehler werden gemeldet, so dass ihr die Datei – sofern notwendig – korrigieren könnt. Zeilen mit Fehlern werden ansonsten beim Import ignoriert.
  3. Erstellung von Buchungsdetails. Sind keine Fehler vorhanden prüft die App noch, ob die Importdaten Buchungsdetails (Kategorien, Konten, Personen, Gruppen) enthalten, die es in der App noch nicht gibt. Ein Import der Buchung „500 EUR für Lebensmittel“ ist ja nur dann möglich, wenn es die Kategorie „Lebensmittel“ auch gibt. Für nicht vorhandene Buchungsdetails bietet die App verschiedene Optionen:
    1. Betroffene Buchungen werden nicht importiert.
    2. Es wird ein anderes, vorhandenes Buchungsdetail gewählt. Statt dem unbekannten „Lebensmittel“ wird z.B. die vorhandene Kategorie „Essen“ genutzt.
    3. Es wird eine Kategorie „Lebensmittel“ erstellt und für den Import genutzt
  4. Import ausführen. Nachdem alle Prüfungen abgeschlossen sind, werden die Buchungen aufgelistet und ihr könnt den Import starten.

Alles auf null – Löschen per Klick – einfacher geht es kaum

Ihr möchtet euer Haushaltsbuch noch mal komplett von vorn beginnen? Weil ihr es bis dato nicht so gepflegt habt, wie ihr es eigentlich machen solltet? Oder weil ihr ab sofort mit eurem Partner durchstarten wollt? Euch steht eine Tabula Rasa Funktion in der WebApp zur Verfügung. Ihr findet die Möglichkeit unter „Extras/Alle Daten löschen“. Aber denkt dran: Sind die Daten einmal weg, können wir sie nicht wiederholen. Überlegt euch diesen Schritt entsprechend gut.

Die Funktion zum Löschen aller Daten finden sich auch in den mobilen Apps für iOS und Android jeweils in den Einstellungen. Die Datenlöschung setzt das Haushaltsbuch wirklich komplett zurück, dabei werden auch die Informationen über gelöschte Daten entfernt. Entsprechend wird der Reset nicht über die Synchronisation übertragen sondern muss bei Bedarf in der WebApp und den mobilen Apps jeweils einzelnen ausgeführt werden.

Konten ein- und ausblenden – mehr Übersicht für eure Finanzen

Es besteht die Möglichkeit, Konten einfach zu deaktivieren und auszublenden. Das ist die Alternative zum Löschen eines Kontos. Diese Variante ist vor allem dann spannend für euch, wenn ihr weiterhin eine Übersicht über bereits erfolgte Buchungen behalten wolltet, die mit diesem Konto verknüpft sind.

Neue MoneyControl-User? So geht’s los!

Mit dem Öffnen der App landet ihr auf eurer Übersichtsseite. In den Grundeinstellungen haben wir zwei Beispielbuchungen für euch hinterlegt.  Es handelt sich um ein Gehalt in Höhe von 1.500 Euro als Einnahme sowie einer Miete in Höhe von 500 Euro als Ausgabe. Die Beispielbuchungen könnt ihr ganz einfach löschen oder bearbeiten: Geht dazu einfach auf die Seite „Buchungen“ und klickt dort auf die jeweilige Buchung. Im unteren Bereich der Übersichtsseite seht ihr zwei Buttons: „Neue Ausgabe“ sowie „Neue Einnahme“, so könnt ihr ohne große Umwege ganz schnell weitere Buchungen eintragen. Ihr könnt Einnahmen und Ausgaben aber auch im Bereich „Buchungen“ anlegen. Die Grafik auf der Übersichtsseite zeigt euch in Form eines Balkens, wie viel Geld ihr im aktuellen Monat schon ausgegeben habt. Je weniger Grünanteile der Balken hat, desto enger solltet ihr eure Geldbörsen schnüren.

Habt ihr wiederkehrende Einnahmen oder Ausgaben könnt ihr diese über den Punkt „Neue Fixbuchung“ eintragen. Einen Überblick über eure Fixbuchungen erhaltet ihr im gleichnamigen Reiter. Fixbuchungen können etwa euer Gehalt, eure Miete oder Kosten für Versicherungen sein.

Selbstverständlich könnt ihr bei Einnahmen und Ausgaben zwischen verschiedenen Konten wählen. In den Standardeinstellungen gibt es „Bargeld“, „Girokonto“, „Kreditkarte“ und „Sparkonto“ zur Auswahl. Anpassungen sind selbstverständlich möglich unter dem Reiter „Konto“. So könnt ihr bei jeder Zahlung oder auch Einnahme angeben, woher das Geld kommt bzw. wohin es geflossen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.