Dieses Thema enthält 21 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Max vor 2 Monate, 1 Woche.

Gutschriften

  • Avatar

    ich unterstütze diesen Wunsch nach einer Minus-Buchung ebenso. Ein Beispiel, welches noch nie genannt wurde. Gerade im Schweizer System der Krankenkassen, Brillen, Therapien bezahlt ich die Rechnung immer selber und bekomme meistens nur einen bestimmten Anteil zurückerstattet, dies meistens mehr als 30 Tage später. Bei der Rückerstattung müsste ich die Gegenbuchung mit einem anderen Vorzeichen auf die gleiche Kategorie machen können. Heute muss ich dies lösen, in dem ich bei der ursprünglichen Rechnung eine Splitbuchung mache mittels einem Hilfskonto und den später zurückerstatteten Betrag als „Guthaben“ verbuche, welches ich beim Zahlungseingang als „Kontoübertrag“ verbuchen kann. Habe es im Griff, ist aber alles sehr umständlich. Ich plädiere für ein-/ausschaltbare Option für Minus-Buchungen.

    Antwort
    Avatar

    so sieht es aus. Sehe ich ganz genauso.

    Antwort
    Avatar

    Habe schon vor langer Zeit auf das Problem hingewiesen. Die monatliche Performance des Wertschriften-Depots kann positiv oder negativ sein. Ohne Minuseingaben werden die Auswertungen verfälscht. Auch für Rückerstattungen der Krankenkassen ist die Möglichkeit für Minuseingaben wichtig.

    Antwort
    Avatar

    Ich finde die App generell wirklich gut, Aber die Verrechnungs / Gutschriftfunktion fehlt massiv.
    Und wenn ich hier lese, dass eine so banale Funktion wie eine Gutschrift zu kompliziert oder schon „Buchhaltung“ sein soll, dann fehlt mir wirklich jedes Verständnis.
    Kompliziert macht ihr die App nicht damit, dass ihr Einnahmen und Ausgabenkategorien oder Gruppen in den Budgets miteinander verrechnen lasst, sondern dass sich Nutzer alle möglichen Krücken und idiotischen Workarounds einfallen lassen müssen, damit sie ihre Budgets real abbilden können!
    Wenn ich z.B. privat versichert bin und Arztrechnungen auslege und später wieder erstattet bekomme, viele Firmen-Reisekosten auslege und dann erstattet bekomme oder auch nur Geld über einige Wochen verleihe, kann ich das in meinen Budgets in der App nicht abbilden! Das ist doch bescheuert!
    Und wenn es nur so ist, dass bei den Budgets bitte bei gleicher „Gruppe“ auch die Budgets je Gruppe verrechnet werden, das muss funktionieren, sonst ist das Budget-Planungsinstrument nicht „einfach“, sondern schlicht unbrauchbar.
    Und alle Puristen-Schlaubis hier, die nie Geld auslegen, sollen froh sein und brauchen sich um keinen Extra Button kümmern, oder worum gehts bei der „Einfach“ Diskussion??

    Also Bitte liebes Entwicklerteam: Hirn einschalten und bei den Budgets Verrechnungen ermöglichen!

    Danke

    Antwort
    Avatar

    Eine Verrechnungs / Gutschriftfunktion wie von anderen hier schon angesprochen wäre super. Gerade für Personen wie mich, die möglichst genau alles nachverfolgen möchten. Daumen hoch für diese Idee.

    Antwort
    Avatar

    Ich schließe mich diesem Wunsch an!

    Antwort
    Avatar

    Das Thema mit Vorausleistungen für Dienstreisen habe ich gelöst indem ich ein eigenes Konto angelegt habe „Vorausleistung DR“. Wenn ich dann im Zuge der DR etwas ‚vorstrecke‘, erfolgt eine Buchung: Kreditkarte (oder was auch immer) -> Vorausleistung DR. Das Vorausleistungskonto geht somit immer ins Minus, bis ich die Kosten von meinem Arbeitgeber erstattet bekomme, dann ist der Kontostand wieder Null.

    Finde ich in sich logisch und somit habe ich auch immer die richtigen Kontostände abgebildet.
    schöen Grüße

    Antwort
Antwort auf: Gutschriften
Deine Information:




<a href="" title="" rel="" target=""> <blockquote cite=""> <code> <pre> <em> <strong> <del datetime=""> <ul> <ol start=""> <li> <img src="" border="" alt="" height="" width="">

Antwort