MonyControl beliebt wie nie: neues Jahr, neue User

Das Jahr 2018 hat gerade erst begonnen und uns schon erste Schweißperlen auf die Stirn getrieben :-). Einige von euch werden es vielleicht bemerkt haben: Unsere Server sind unter der Last der Zugriffe zwischen den Jahren und in der ersten Januarwoche teilweise ganz schön am Limit gewandert. Das hat sich bei dem einen oder anderen wahrscheinlich durch eine etwas langsamere App gezeigt. An dieser Stelle bitten wir euch natürlich um Verzeihung. Gleichzeitig freuen wir uns über die offensichtlich vielen neuen User, die wir für uns gewinnen konnten. Der Umzug auf einen noch schnelleren Server ist natürlich schon geplant 🙂 – wir dürfen also die Community ruhig noch weiter wachsen lassen!

Auch in Zukunft immer auf dem neuesten Stand

Wie bereits in den vergangenen Monaten und Jahren werden wir euch auch die kommenden zwölf Monate immer wieder mit Updates versorgen, die MoneyControl noch besser machen. Unser Ziel ist es, nicht nur die neuen User zu begeistern, sondern auch die langjährigen Kunden zufriedenzustellen. Entsprechend wichtig ist uns nach wie vor euer Feedback. Vor kurzem haben wir einen kleinen Aufruf gestartet und euch darum gebeten, uns einen kleinen Fragebogen zu eurem App-Nutzungsverhalten zu beantworten. Wir waren tatsächlich ein wenig überrascht und die vielen Zuschriften! Mit einer derart aktiven Community haben wir gar nicht gerechnet :-)! Das zeigt aber wieder einmal, dass unsere App vor allem durch euch lebt.

Neue User, neue Fragen?

Natürlich haben wir uns bemüht, MoneyControl so einfach wie möglich in der Handhabung zu gestalten. Dennoch kann es natürlich vorkommen, dass Neulinge die eine oder andere Frage zur Nutzung haben. Wir haben hier eine kleine Anleitung, die euch hoffentlich weiterhilft:

Der Anfang

Gleich nach dem Öffnen der App seht ihr eure ganz persönliche Übersichtsseite. Für den Anfang haben wir dort zwei Beispielbuchungen hinterlegt, die euch zeigen, wie das Haushaltsbuch funktioniert: Ein Gehalt in Höhe von 1.500 Euro als Einnahme und 500 Euro Mietkosten als eure erste Ausgabe. Wahrscheinlich werden die Summen für euch nicht passen, aber keine Sorge: Ihr könnt die Beispiele ohne Problem entweder löschen oder so bearbeiten, dass sie euch entsprechen. Geht dazu auf die Seite „Buchungen“ und klickt dort auf die jeweilige Buchung. Ihr könnt für jede Buchung übrigens nicht nur eine Kategorie und ein Konto festlegen, sondern auch ein Belegfoto hinterlegen (wenn ihr euch für die Vollversion entschieden habt).

Auf der Übersichtsseite seht ihr außerdem die Buttons „Neue Ausgabe“ sowie „Neue Einnahme“. Über die Buttons kommt ihr schnell dazu, neue Daten einzugeben. Zu guter Letzt findet ihr auf dem Startbildschirm eine Grafik. Die zeigt euch in Form eines Balkens an, wie viel Geld ihr im aktuellen Monat schon ausgegeben habt. Das funktioniert natürlich nur dann, wenn ihr all eure Daten auch ordentlich eingegeben habt :-). 

Zeit sparen mit Fixbuchungen

Wir alle haben Einnahmen und Ausgaben, die sich jeden Monat wiederholen. Nutzt dafür unsere Fixbuchungen. Wenn ihr Gehalt, Miete, Versicherung und Co. hier einmal angelegt habt, müsst ihr euch in den kommenden Monaten da nicht mehr kümmern, außer es ändert sich etwas am Gehalt oder ihr zieht um und zahlt eine andere Miete etc. In der Fixbuchungs-Übersicht bekommt ihr alle Posten aufgelistet. Selbstverständlich könnt ihr die eingegebenen Daten nach diversen Kriterien sortieren.

Eure Konten anlegen

Bei der Erstnutzung von MoneyControl seht ihr, dass wir euch mehrere Konten angelegt haben: Eines für Bargeld, ein Girokonto, ein Kreditkartenkonto und ein Sparkonto. So könnt ihr zu jeder Einnahme oder Ausgabe angeben, woher das Geld kommt oder wohin es fließt. Natürlich könnt ihr die Konten euren persönlichen Umständen anpassen: Habt ihr etwa mehrere Kreditkarten? Oder kein Sparkonto? Ändert das einfach im Reiter „Konto“.

Noch Fragezeichen in euren Köpfen?

Es gibt weitere Fragen, die noch nicht beantwortet sind? Dann scheut euch nicht, uns über Twitter, Facebook, im Blog oder per Mail zu kontaktieren. Wir reagieren in der Regel schnell auf Fragen und liefern hoffentlich auch die passenden Antworten :-).

Hier noch mal die Link zu unseren Kanälen:

Kontaktformular auf der Website: https://help.primoco.me/contact/

Facebook-Channel: https://www.facebook.com/PrimocoApp/

Twitter-Channel: https://twitter.com/primocoapp?lang=de

Euch allen an dieser Stelle noch einmal ein frohes neues Jahr und viel Spaß mit der Nutzung von MoneyControl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.