MoneyControl – eure Umfrageergebnisse

Liebe MoneyControl-User,

wir haben wirklich viele Zusendungen von euch erhalten. An dieser Stelle möchten wir euch erst mal ganz herzlich danken! Euer Feedback ist sehr wertvoll für uns. In den kommenden Wochen werden wir hier alle eure Antworten veröffentlichen. Wir werden natürlich alle persönlichen Daten (also Namen, Mailadresse etc.) weglassen. Spannend sind eure Meinungen auf jeden Fall auch so :-)! Die Gewinner unserer Verlosung werden wir in den kommenden Tagen per Mail benachrichtigen!

  1. Seit wann nutzt du MoneyControl?
    Ich nutze MoneyControl seit 07/2017.
  2. Nutzt du die App allein oder mit deiner Familie?
    Ich nutze die App alleine.
  3. Wie bist du auf MoneyControl aufmerksam geworden?
    Google
  4. Warum hast du dich dazu entschieden, ein Haushaltsbuch zu führen?
    Ich habe mich am Ende des Monats immer gewundert, wo das ganze Geld hingeht. Jetzt weiß ich es 🙂
  5. Wo sparst du seit der Nutzung von MoneyControl besonders viel Geld?
    Bei den unbedachten, spontanen Ausgaben. Dadurch, dass ich mit MoneyControl immer mein tatsächliches Budget vor Augen habe, gebe ich Geld deutlich bewusster aus.
  6. Welche Funktion gefällt dir in der App am besten?
    Die Anzeige des verbleibenden Gesamt-Budgets
  7. Welche Funktion fehlt dir noch?
    a) Ich fände es gut, wenn die Umbuchungen als Buchungen in Quell- und Zielkonto ersichtlich wären.
    b) Eine große Herausforderung sind für mich wiederkehrende Zahlungen in größeren Zeitabständen (z.B. Versicherungen, die nur 1x im Jahr abgebucht werden. Diese schlagen dann ungeplant ins Budget. Ich würde mir wünschen, dass alle wiederkehrenden Zahlungen optional als „Rücklage“ gekennzeichnet werden können. Diese würden dann in einem separaten Budget geführt. Parallel dazu sollte es dann ein Sparkonto in der App geben, von dem die App für jeden Monat ausrechnet, wie hoch es jeweils sein sollte, damit die Ausgaben, wenn sie dann fällig sind, entnommen werden können. Im Ergebnis ergäbe sich dadurch eine von der App berechnete monatliche Zuführung in das Sparkonto, sodass dieses immer ausreichend Deckung für die entsprechenden Ausgaben hat.
  8. Wie nutzt du MoneyControl? Trägst du täglich deine Ausgaben ein oder wöchentlich…?
    Barausgaben zeitnah (am besten sofort)per App. Gerade kleine Ausgaben vergisst man sonst sehr schnell wieder. Ausgaben per Kreditkarte häufig auch erst am Wochenende über die Web-Applikation.
  9. Wie reagiert dein Umfeld darauf, dass du ein Haushaltsbuch führst?
    Häufig zuerst überrascht, aber in aller Regel mit hoher Akzeptanz. Das Problem des „verschwundenen Geldes“ kennen viele. Die wenigsten trauen sich aber zu, ein Haushaltsbuch auch durchzuziehen.
  10. Zu guter Letzt: Hast du einen MoneyControl-Geheimtipp für neue User?
    Aller Anfang ist schwer. Einfach ein paar Tage konsequent dranbleiben, der wahre Nutzen erschließt sich erst nach 1-2 Monaten, wenn man tatsächlich anfängt, den Überblick über seine Finanzen wiederzubekommen.

 

  1. Seit wann nutzt du MoneyControl?
    Seit Oktober 2017 (SmartphoneApp)
    Seit Dezember 2017 (WebApp+SmartphoneApp)
  2. Nutzt du die App allein oder mit deiner Familie?
    Allein (also nur über meine Geräte), aber für die Familie.
  3. Wie bist du auf MoneyControl aufmerksam geworden?
    Über die Suche im AppStore.
  4. Warum hast du dich dazu entschieden, ein Haushaltsbuch zu führen?
    Um einen Überblick über die Finanzen zu bekommen
  5. Wo sparst du seit der Nutzung von MoneyControl besonders viel Geld?
    Noch nirgends. Aktuell geht es darum, einen Überblick zu bekommen, wofür und wieviel Geld man ausgibt.
  6. Welche Funktion gefällt dir in der App am besten?
    Dass man die Ausgaben/Einnahmen sehr genau zuordnen kann.
  7. Welche Funktion fehlt dir noch?
    Vielleicht gibt es das schon und ich finde es nicht… aber ich würde gerne von der WebApp aus alle Daten löschen können. Außerdem funktioniert die Synchronisation soweit ich das jetzt verstanden habe nur von WebApp zu SmartphoneApp und nicht andersherum.
    Mein Problem: Ich habe erst jetzt angefangen, die Einnahmen und Ausgaben nach Konten zu ordnen. D.h. ich habe jetzt einen Wert, der dem Konto <ohne Konto> zugeordnet ist. Dieser Wert müsste raus…bzw. Ich würde gerne alles auf null stellen, habe aber keine Lust, alle Buchungen einzeln rauszuschmeißen.
  8. Wie nutzt du MoneyControl? Trägst du täglich deine Ausgaben ein oder wöchentlich…?
    Sobald Ausgaben getätigt worden sind oder Einnahmen reingekommen sind, werden diese per App übertragen. Das ist auch der Grund, warum ich eine App gesucht habe. Da man alle anderen Wege, die Finanzen aufzuschreiben, doch vergessen kann (bzw. Immer vergisst).
  9. Wie reagiert dein Umfeld darauf, dass du ein Haushaltsbuch führst?
    Das weiß mein Umfeld nicht. Und wenn es das wüsste, wäre es evtl. interessiert, wie ich das mache.
  10. Zu guter Letzt: Hast du einen MoneyControl-Geheimtipp für neue User?
    Ich zähle mich selbst noch zu den neuen Usern und bin für jeden Geheimtipp dankbar.

 

  1. Seit wann nutzt du MoneyControl?
    Ich nutze MoneyControl genau seit dem 28.03.2016. Meine ersten Buchungen waren Einzahlungen, um die Kontostände auf einen korrekten Wert zu bringen. Seitdem „tracke“ ich jede Einnahme und Ausgabe penibel :-).
  2. Nutzt du die App allein oder mit deiner Familie?
    Ich nutze die App für mich alleine, jedoch habe ich zwei Personen (Privat & Selbständig) angelegt, um Budgets voneinander zu trennen. Hier würde ich mir wünschen, dass man auch auf dem Dashboard zwischen den einzelnen Personen wechseln könnte, sodass man einen noch besseren Überblick erhält.
  3. Wie bist du auf MoneyControl aufmerksam geworden?
    Ich beschäftige mich seit Anfang 2016 intensiv mit meinen Finanzen und bilde mich seitdem ständig weiter (Bücher, Hörbücher, Podcasts, Blogs etc.). In einem der vielen gelesenen Bücher wurde empfohlen, dass man zu Beginn auf jeden Fall ein Haushaltsbuch führen sollte, um zu sehen wohin das eigene Geld fließt. Also habe ich mich auf die Suche nach einem Haushaltsbuch gemacht. Wichtig war mir, dass ich jederzeit meine Einnahmen und Ausgaben eingeben kann. Im iOS AppStore bin ich auf der Suche nach dem Begriff „Haushaltsbuch“ auf MoneyControl aufmerksam geworden und habe es bedingt durch die durchweg guten Bewertungen sofort installiert. Seitdem benutze ich es täglich für jede Buchung. MoneyControl ist mein ständiger Wegbegleiter geworden und es ist schon eine Art Reflex geworden, mein Handy bei jedem Einkauf aus der Tasche zu holen und erstmal die Ausgabe zu „tracken“. Ich könnte es mir gar nicht mehr anders vorstellen :-).
  4. Warum hast du dich dazu entschieden, ein Haushaltsbuch zu führen?
    Wie bereits im Vorfeld beschrieben, habe ich mich ab 2016 intensiv mit meinen persönlichen Finanzen beschäftigt und wollte mittels Haushaltsbuch einen Überblick über meine monatlichen Ein- und Ausgaben erhalten. Zu Beginn wollte ich es nur temporär führen. Jedoch habe ich mittels MoneyControl die ständige Möglichkeit darauf zuzugreifen, sodass ich mich entschieden habe, weiterzumachen.
  5. Wo sparst du seit der Nutzung von MoneyControl besonders viel Geld?
    Ich spare durch MoneyControl überall Geld. Durch die ständige Verfügbarkeit über meinen genauen Kontostand und über meine Ein- und Ausgaben, ist das Bewusstsein über meine Finanzen sehr groß geworden. Dadurch dass ich jede Ausgabe in mein Haushaltsbuch sofort eintrage, hat sich bei mir bereits ein innerer Widerstand aufgetan, wenn ich Ausgaben eintragen muss, die nicht unbedingt notwendig sind.
  6. Welche Funktion gefällt dir in der App am besten?
    Mir gefällt am besten die Budget-Übersicht um zu sehen, wie viel Geld ich im Monat noch zur Verfügung habe. Allerdings vermischt sich dies, seitdem ich zwei Personen (Privat & Selbständig) eingetragen habe und liefert mir kein genaues Ergebnis mehr wieder. Hier wäre ich sehr dankbar, wenn man Personen komplett voneinander trennen könnte. Zudem gefällt es mir sehr, dass ich immer den Kontostand auf den Cent genau verfolgen kann. Mein MoneyControl ist genauer und aktueller als mein Kontostand auf der Bank :-).
  7. Welche Funktion fehlt dir noch?
    Wie bereits oben beschrieben würde mich die Funktion der Trennung der Personen wunschlos glücklich machen. Eventuell ist es auch möglich, verschiedene Konten den Personen zuzuordnen. Ansonsten ist MoneyControl top und ich habe keine zusätzlichen Wünsche.
  8. Wie nutzt du MoneyControl? Trägst du täglich deine Ausgaben ein oder wöchentlich…?
    Ich trage nicht nur täglich, sondern sogar nach jedem Kauf meine Ausgaben ein. Ansonsten gehe ich täglich auch nochmal meinen Kontostand durch und trage etwas nach, falls ich eine Buchung vergessen haben sollte.
  9. Wie reagiert dein Umfeld darauf, dass du ein Haushaltsbuch führst?
    Ich habe in meinem Umfeld bereits einige für MoneyControl begeistern können. Andere wiederum können es nicht verstehen, dass ich so viel Zeit mit meinen persönlichen Finanzen verbringe.
  10. Zu guter Letzt: Hast du einen MoneyControl-Geheimtipp für neue User?
    Macht euch zu Beginn nicht allzu viele Gedanken über die Erstellung von exakt passenden Kategorien & Gruppen. Am Anfang ist es wichtig, erstmal zu starten und alle Ausgaben einzugeben. Ihr könnt auch noch im Nachgang neue Kategorien/Gruppen erstellen und die Buchungen editieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.