Achtung, Update! MoneyControl für Android mit neuer Version am Start

Viele von euch haben schon lange darauf gewartet. Jetzt können wir euch endlich verkünden: Wir haben fertig: die neue MoneyControl Version für eure Android Smartphones. Voller Stolz möchten wir euch an dieser Stelle kurz über die Änderungen informieren. Lasst uns starten:

Design, Design, Design

Wir haben das Design der App angepasst. Es erscheint uns jetzt deutlich frischer und ist dem der WebApp sehr ähnlich. Wir wissen: Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, aber viele von euch haben sich dieses Facelift tatsächlich gewünscht. Natürlich bleiben die gewohnten Funktionen am gewohnten Ort – so fällt euch die Umstellung nicht ganz so schwer :-).

Sparen leicht gemacht: Die Sparzielfunktion

User der WebApp und der iOS-Version kennen sie schon seit einiger Zeit: die Sparzielfunktion. Das Feedback zeigt uns: Auch Android-User müssen einfach in den Genuss dieses Features kommen :-). Mit der Funktion unterstützt euch MoneyControl dabei, Rücklagen für größere Anschaffungen zu schaffen. Ihr spart auf ein Auto oder auf die nächste Reise im Sommer? Einfach einen Zielbetrag festlegen sowie ein passenden Sparkonto auswählen und schon kann es losgehen Ihr könnt außerdem ein Start- und Enddatum setzen: In dieser Zeitspanne werden die Umbuchungen auf das gewählte Sparkonto zum Sparziel dazu gerechnet. Entscheidet ihr euch für ein Enddatum, ermittelt die App automatisch wie viel Geld ihr pro Tag zurücklegen müsstet, um das gesetzte Ziel zu erreichen. Bleiben notwendige Sparraten aus, wird automatisch eine Warnung angezeigt. Anders als bei einem Zahlungskonto werden die Beträge auf Sparkonten von der App nicht in das Budget eingerechnet.

Für mehr Übersichtlichkeit: Konten deaktivieren und ausblenden

Ab sofort könnt ihr in der App eure Konten ganz einfach deaktivieren und ausblenden. Bisher konntet ihr lediglich ein Konto komplett löschen, dabei ging allerdings bei der jeweiligen Buchung die Zuordnung zum gelöschten Konto verloren. Das schränkte die Übersichtlichkeit empfindlich ein. Jetzt behaltet ihr den Überblick. Lediglich für neue Buchungen können die entsprechenden Konten nicht mehr ausgewählt werden. Aber das würde ja ohnehin nicht so wirklich Sinn machen :-).

Schneller zum Ziel: die optimierte Suche

Wir haben auch in der Android Version die Suche optimiert. Jetzt findet ihr alte Einnahmen und Ausgaben noch schneller wieder.

Einfach wie nie: neue Buchungen mit Details in einem Schritt

Wer bisher neue Buchungen anlegen wollte und diese entsprechend beschreiben wollte, der musste die Eingabe verlassen und die Details in den Einstellungen eingeben. Das ist jetzt vorbei: Wir haben die Buchungsdetails jetzt direkt in die Eingabemaske der neuen Buchung aufgenommen. So können Kategorie, Konto, Person oder Gruppe direkt in einem Schritt festgelegt werden. Das Switchen in die Einstellungen entfällt. Damit wird MoneyControl noch userfreundlicher. Das ist auch eines der Kerninteressen der App: Euch im Alltag begleiten ohne großen Aufwand zu verursachen. Wir hoffen natürlich, dass uns das gelungen ist.

Sicher ist sicher

Die eingefleischten MoneyControl-User unter euch sichern ihre Daten höchstwahrscheinlich mit PIN Code. Ab sofort könnt ihr  – sofern euer Telefon das denn zulässt – euer Haushaltsbuch auch per Fingerabdruck (ent)sperren. So kann die neugierige Familie definitiv nicht heimlich in eure Ausgaben reinschauen :-).


Shortcuts noch schneller anpassen

Wir haben auch bei den Shortcuts ein wenig Optimierungsarbeit geleistet :-). Habt ihr einen Shortcut eingerichtet und wollt einmalig den Betrag verändern, z.B. weil ihr mehr oder weniger gekauft habt, dann musstet ihr bisher die Detailansicht öffnen und den Betrag ändern. Jeder Fingertipp ist uns zu viel und darum könnt ihr die Beträge jetzt schon direkt beim Ausführen eines Shortcuts anpassen.

Zahlenfüchse aufgepasst!

Ihr könnt jetzt in euren Einstellungen zwischen einem Telefon- und Taschenrechner-Layout wählen. So gelingt das tägliche Eintippen der Einnahmen und Ausgaben noch einen Tick leichter.

Beitragseingabe leicht gemacht

Bisher begann die Eingabe des Betrags immer vor dem Komma. Ein Wechsel zu den Dezimalstellen war durch manuelles Eintippen eines Kommas möglich. Das war uns zu umständlich :-). Ab sofort startet die Eingabe im Automatikmodus hinter dem Komma. Die letzten Ziffern, die ihr jetzt eingebt, die bilden direkt eure Cent-Beträge.

Wir hoffen, das Update sorgt für gute Laune bei euch :-). Solltet ihr Fragen, Anmerkungen oder Kritik haben, dann meldet euch auf jeden Fall bei uns. Entweder über unsere Social-Media-Kanäle oder aber hier im Blog. Und denkt daran, uns eure (hoffentlich) positiven Bewertungen im Playstore zu hinterlassen. Die sind für uns sehr wichtig und geben anderen Usern eine schöne Orientierung im Playstore-Dschungel. Ach so, bitte keine Fragen in den Bewertungen stellen. Da können wir schlecht drauf antworten :-).

Habt vielen lieben Dank!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.